Montbron

Startseite » Allgemein » Es sind keine Inhalte verfügbar

Es sind keine Inhalte verfügbar

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 7,962 hits

Niemand zahlt gern für Nichts, noch unbeliebter ist es, gezwungen zu werden, für Dinge Geld auszugeben, von denen man nichts hat.
Ganz oben auf der Liste stehen da bei mir die Rundfunkgebühren. Weniger weil ich die Öffentlich Rechtlichen nicht nutzen würde, ich höre jeden Tag Fritz, sondern weil es mich maßlos aufregt, wie selbstgefällig, arrogant und unzeitgemäß mit den Zwangsgebühren umgegangen wird.

Blatter ist nur einer der Auswüchse, fünf Millionen Tatorte die Woche ein anderer.
Warum man Rentnerfernsehen zur Primetime bringt, werde ich nie verstehen, dabei können die ausschlafen. Aber nein die besten Sendungen kommen nachts, weggeworfen wie Dreck. Wenn das kein Elfenwerk ist! :crazy:

Ähnlich geht es den Rundfunksendungen die mich mal interessieren könnten. Über das Wegschließen von Hörspielen habe ich mich ja erst neulich aufgeregt.

Am Samstag nun lief jene LCB-Lesung mit Leif Randt, die ich live besuchte. Wer die Sendung nicht hörte, weil er Samstag Abend etwas anderes vorhatte, Pokalendspiel oder so, der hat nun Pech gehabt. Die Sendung gibts weder in der Mediathek, noch sonst irgendwie.

df_leer
Moderner Look ist eben nicht alles. Ohne Inhalte sieht jede Mediathek alt aus.

DF_leer_2
Hauptsache keine Hörer

Vielleicht taucht sie irgendwann auf der Archivseite des Deutschlandfunks auf. Natürlich nicht als Download. Wäre ja zu einfach gewesen.

Aber vielleicht ist es ganz gut so. Denn die Sendung war bis auf den Autor selbst eher peinlich. Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum man die Aufzeichnung vor den Gebührenzahlern versteckt. Könnte ja jemand am Sinn solcher Elfenbeintürme zweifeln oder sie gar zum Einsturz bringen.

Obwohl. Nee. Wir sind ja hier in Deutschland. Das merkeln wir einfach aus.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Yip sagt:

    Merkeln – guter Verb. Benutze ich evtl. in Zukunft öfters. SOlange ich dann immer böse gucken darf, dabei, denn lustig finde ich die Ausübung des Zeitwortes nicht. /KB

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: