Montbron

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Rudolf Eizenhöfer'

Schlagwort-Archive: Rudolf Eizenhöfer

Schneetrolle, Urlaubszwerge und eine Elfenprinzessin

Es ist recht warm und da hilft jedes bisschen Abkühlung, die man bekommen kann.
Also schwitzt nicht lange im eigenen Saft, rennt in die Buchhandlung eures Vertrauens und holt euch etwas Kühles! Mein Tipp: Orkpapa & die Zwerge von Rudolf Eizenhöfer.

OrpapaZwergeCover

Orkpapa & die Zwerge von Rudolf Eizenhöfer

Es ist bereits das vierte Kinderbuchabenteuer um den kleinen Ork und seinen Papa. Diesmal treiben es ein paar Urlaubsreife Zwerge ziemlich bunt in den winterlichen Bergen der Orks.
Und Orkpapa hat da noch etwas cooles im Keller …

Endlich wieder Zwerge und allein schon deshalb großartig. Ich hab’ mich riesig gefreut, als mir der Verlag Schwarze Ritter das Büchlein in meine Höhle sandte.

Und was musste ich dann mit Entsetzen feststellen? Ich hatte komplett vergessen, den dritten Band Orkpapa & Elfenprinzessin zu besprechen.
Seltsam, oder?

cover-elfenprinzessin-und-orkpapa

Orkpapa & Elfenprinzessin von Rudolf Eizenhöfer

Dabei ist auch dieser Band bezaubernd. Der kleine Ork lernt eine Elfenprinzessin kennen, die von zu Hause ausgebüchst ist, weil ihr Papa sich nicht um sie kümmert. Keine Frage, dass Orkpapa das spitzohrige Wesen schnellstens wieder loswerden möchte.

Wer sich aktiv gegen Vorurteile und Rassendiskriminierung in Fantasy und Kinderzimmer einsetzen möchte, kommt an diesem wichtigen Werk der Fantasypädagogik nicht vorbei. Wahre Heldeneltern kaufen eh und sowieso alle vier Bücher.

Noch ein paar Sätze mehr gibt es wie gewohnt drüben im Fantasyguide: Orkpapa & Elfenprinzessin und Orkpapa & die Zwerge von Rudolf Eizenhöfer.

Missdeeding around the Busch

Als ich vom Verleger Hagen Tronje Grützmacher erfuhr, dass er für seinen Verlag Schwarze Ritter eine Zusammenarbeit mit Christian von Aster plane, dachte ich nicht, dass es auch gleichzeitig ein Wiedersehen mit den Zeichnungen von Rudolf Eizenhöfer würde.

Von dem stammen die beiden herzallerliebsten Kinderbilderbücher um den kleinen Ork, seinen Papa und seinem Goblinfreund.

Was kam bei solch grandioser Talentwürfelung heraus? Horrk & Grablakk – Eine Orkgeschichte in sieben Schandtaten.

horrkundgrablakk

Horrk & Grablakk von Christian von Aster, Zeichnungen von Rudolf Eizenhöfer

Zunächst beginnt das Büchlein als deftige Hommage an Max und Moritz von Wilhelm Busch, wandelt sich aber bald in eine aberwitzige Parodie auf Gandalf, Artus und Orkgeschichten an sich.

Christian von Aster reimt gnadenlos und mit selbstbewusstem Metrum, so dass es eine chaotische Freude ist, ihm hinterherzuhopsen.
Das Buch ist klein, aber gemein und dreckig, besonders durch die skizzenhaft gehaltenen Zeichnungen. Es gibt auch in ihnen viele Busch-Zitate und kleine Gags am Rande.

Mir war es eine große Freude, Horrk und Grablakk auf ihrem Weg zu begleiten und tatsächlich macht das Ende Appetit auf mehr.

Mehr über Horrk & Grablakk von Christian von Aster in meiner Rezi im Fantasyguide.

PS: Gerüchte berichten, dass der kleine Ork bald auf Elfenwerk trifft!

Besser Schädel als Haare spalten

Mit Kindern vergeht die Zeit doppelt so schnell. Ähnlich scheints bei Kinderbüchern zu sein. Kaum hab ich das herrliche Mein Papa ist ein Ork! gelesen, trudelte bei mir Mein bester Freund ist ein Goblin! ein.
Sollte der nicht erst im … erscheinen?
Oha.

goblinfreund

Mein bester Freund ist ein Goblin! von Rudolf Eizenhöfer

Machen wir es kurz, ich bin weiterhin begeistert. Rudolf Eizenhöfer hat einen entspannten Stil in Wort und Bild. Gerade die Zeichnungen sind kindgerecht, aber nicht niedlich. Trotz Goblins, Orks und Totenschädeln machen die Bilder zumindest auf mich keinen gruseligen Eindruck, sondern einfach Laune, in einer Burgruine herumzutollen und Abenteuer mit dem besten Kumpel zu erleben.
Nebenbei wird ganz sanft etwas erzogen und gelernt, was auch jene überzeugen sollte, die mit Anspruch an Vorlese- und Bilderbücher gehen.

Kauft die feinen Bücher, das nächste kleine Kind mit Goblinfreunden und einem Ork als Papi kommt bestimmt auch zu euch und wäre es da nicht phantastisch, über die Bedeutung von Schädelspaltereien Bescheid zu wissen?
Genau!
Weitere Argumente finden sich in meiner Rezi: Mein bester Freund ist ein Goblin! von Rudolf Eizenhöfer

Der Ork in mir

Okay, es gibt Momente, da bricht aus meinem gemütlichen Zwergenwesen ein Ork hervor. Worunter ich ein etwas finsteres und voller Wut sabberndes Grünhautmonster verstehe.

Der gewöhnliche Orkfreund sieht das natürlich anders. Für ihn sind Orks die besseren Menschen und es ist keine Frage, dass Orkeltern ihren Kindern liebevolle Begleiter in einer abenteuerlichen Welt sind.

Was bietet sich da also an? Genau: Ein Kinderbuch für kleine Orks.

Mein Papa ist ein Ork! von Rudolf Eizenhöfer

Mein Papa ist ein Ork! von Rudolf Eizenhöfer

Auf der Buchmesse stolperten wir über das liebevolle Büchlein Mein Papa ist ein Ork! von Rudolf Eizenhöfer und inzwischen habe ich es gelesen und überall empfohlen, jetzt auch hier.

Wären die Milchbärte noch jünger, wäre es das ideale Vorlesebuch gewesen. Denn es zelebriert das Papa-Sein und bietet kleine Abenteuer für die kleinsten Racker. Genau das, was der Rollenspiel gestählte Held benötigt, um den Nachwuchs früh auf das echte Leben hinter dem Screen vorzubereiten. Haie sind Freunde und Orks auch.

Der Künstler zeichnet ein Zwerg in unser Exemplar

Der Künstler zeichnet ein Zwerg in unser Exemplar

Der nächste Band heißt darum auch: Mein bester Freund ist ein Goblin.

Zwerge gibt es auch bei Rudolf Eizenhöfer, aber da muss er noch einiges lernen, um unserem wahrhaft heldenhaftes Wesen gerecht zu werden.

Scheut das Goldausgeben nicht, es lohnt sich für Mein Papa ist ein Ork! Rudolf Eizenhöfer

%d Bloggern gefällt das: