Montbron

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Painter vs. Painter'

Schlagwort-Archive: Painter vs. Painter

Painter vs. Painter (X)

pvp_0

Da gestern zuviel los war, geht es nun heute endlich zur Post. Das Päckchen hat natürlich eine ordentliche Addy, für das Foto hab ich Yitus Warhammer-Name eingesnibbelt.
yito_post
Und schreib mal der Mama!

Wie man sieht, gehören zu meinen aktuellen Projekten ein neuer Gyrokopter und die Kanone aus der „Schädelpass“-Box. Meine Milchbärte sind grad groß im Warhammer-Fieber, neben der Goblin-Streitmacht aus der Box werden noch Hochelfen erwartet.

milchbart1
Massen von Goblins und nur ein Elf…

Je nach Zeit werde ich morgen mein Fazit zum Fassend-Event kundtun, gestern konnte Montbron die letzte Aufgabe erfüllen.

Für Grungni und Prost!

Advertisements

Painter vs. Painter (IX)

pvp_0

Während Coiiras Hexe nicht recht voran kommt, steht Amphorièlls Verschickung kurz bevor. Der gute wurde heute mit Haarlack versehen und kann Montag in die Post nach Essen.

pvp_final1
Ohne Spitzohren könnte man viel Metall beim Helm sparen.

pvp_final2
So kennt man sie – Elf von hinten.

Ich hoffe die beiden Nahaufnahmen zeigen, dass trotz Pink das Farbschema sehr gut zum Elf passt. Nächste Woche werde ich mit den Kindern Zwerge und Grünzeug bemalen, vielleicht sogar erste Scharmützel schlagen, wir müssen so langsam dem Nachwuchs die Regeln einbläuen!

fassend_1
Schöne Feiertage und gute Getränke!

Für Grungni!

Painter vs. Painter (VIII)

pvp_0

Einige Zeit ist vergangen, seit ich von den letzten Abenteuern Amphorièlls berichtete. Der Gute benötigte jedoch einige Zeit um sich aus der Gobbo-Höhle zu befreien, bevor man seine Ohren zu einer leckeren Elfenohrensuppe verarbeitete.
Nun aber stürzt er sich zornentbrannt auf die Hexe …

pvp_8
Ein Stelldichein in den fernen Ruinen Ulthuans.

Der Elf ist nun fast vollendet, seine Tage hier sind gezählt!
Nur noch das Base fertigstellen, dann noch einmal kritisch drübergucken und schon geht er ab zurück nach Essen, wo Yitu und Linlu derweil fleißig ihre Fähigkeiten in Malworkshops trainieren. Bin schon gespannt, wie mein Slayer danach aussieht.

Auf jeden Fall gefällt mir das Farbschema des Elfen sehr gut. Es ist stimmungsvoll, unterstreicht die eher feinsinnige Kultur der Rasse und sieht nicht nach Dunkelelf aus. Nicht umsonst ist Rosa die Farbe der Paladine.

Parzenia musste auch einiges an Farbe verkraften, vor allem Grün. Da die Miniatur aber wirklich arg klein detailliert ist, hab ich nun Coiras Ratschlag befolgt und mir eine Lupenbrille mit Beleuchtung bestellt. Mal sehn, wie es sich damit bemalt.
Bisher bin ich mit den Farben der Hexe noch nicht zufrieden, vermutlich wird es erst besser, wenn ich die Kontrastflächen definiert habe. Störend sind auch die fehlenden Teile. Den Arm werde ich wohl doch schon vorher ankleben – mir schwant schon Übles, die Klebestelle sieht nicht sehr toll aus.

Aber das Hauptproblem ist Zeit. Da ich unter der Woche kaum Zeit habe und nach 21:00 Uhr zu kaputt zum Bemalen bin, müssen freie Wochenenden her. Doch woher nehmen und nicht stehlen?

Dafür hab ich noch einige Impressionen aus dem Spiel.

Die kurzfristige Altdorfänderung brachte die Reikland-Fabrik zurück ins Spiel. Ein Szenario das verfügbar ist, wenn Altdorf angegriffen wird. Hier können dann alle Spieler der Tier 2-4 zusammen Schlachten schlagen, allesamt auf Rang 40 gepimpt. Und es macht einen Riesenspaß. Mit das beste Szenario in WAR.

nad1
Um einen Punkt verloren – Elfenwerk!

Aber auch zwischendurch gibt es viel zu tun. Nicht immer aber erfährt man hinterher, was man letzten Sommer tat:

nad_2
Manche Erfolge sind so geheim, die kennt nicht mal der Wälzer

Alles macht natürlich viel mehr Spaß in der richtigen Begleitung:

nad_3
Die Karlsgarde – immer an vorderster Front

Nindee mangelt seit kurzem ihre Wäsche (oder Yitu?) selbst, wie ihr neuer Titel beweist. Liebe ist schon was tolles.

Leider versteckt sich manches Event noch vor unseren heldenhaften Ambitionen, aber der Winter ist lang.

nad_4
Man sollte an Verstecken nicht dran schreiben, dass es Verstecke sind …

Painter vs. Painter (VII)

pvp_0

Neues vom Pinselschwinger!

pvp_16

Nachdem die geheimnisvolle Parzenia in Einzelteilen durch mein Arbeitszimmer streifte, gelang es mir, sie zwischen die Finger zu bekommen, um sie weiß zu grundieren. Dabei spürte ich in die Tiefen ihrer Wölbungen mit meinem Pinsel noch weitere Kleberreste auf und entdeckte diverse Dinge, die da unter dickem Glibber verborgen lagen. Parzenia trägt gar kein Kleid, sondern eine Art luftiger Brustwirbel aus Metall. Bestimmt gibbet dafür einen Fachausdruck – aber zumindest ist mir die Absicht klar: Den Gegner verwirren und Maler auf eine harte Probe stellen. Spaghetti-Träger in dieser Miniaturgröße lassen ein Haar dick erscheinen.

Nachdem Parzenia erbleicht war, gesellte sich Amphorièll zu ihr. Wie man sieht, kann er es nicht lassen und versucht der Dame zu beweisen, dass sein Schwert das längste ist.

pvp_17

Darüber ärgerte sich Parzenia grün und ließ den Elf links liegen, doch er verfolgte sie bis in eine Höhle und obwohl die Hexe ihn mit Rosa Horror belegte, einem echt bösen Fluch, ließ er nicht von seiner triebgesteuerten Tat ab.

pvp_15

Doch Parzenia hat vorgesorgt. Nicht jede Höhle ist unbewohnt …

pvp_14

Ich muss gestehen, dass sowohl Pink als auch rotes Violett noch unbenutzt waren und selbst Rosa musste ich anmischen, da ich diese Farbe nicht da hab. Mein Pinsel schien sich beständig zu fragen, was er falsch gemacht hat, um diese Farben zu verdienen.

Nun ja. Amphoriell nähert sich so langsam der Detailstufe und Parzenia überlegt noch, welche Farbe Rock und Ärmel bekommen. Auf jeden Fall etwas Helles um einen Kontrast zur Haut zu bekommen. Ich habe da noch so eklige Grüntöne, ich glaube davon kommt auch etwas in ihr Haar. Auf jeden Fall wird sie der Hingucker in der Schlacht sein.

Panter vs. Painter (VI)

pvp_0

Der gute Coiira hat eine holde Schönheit zu mir gesandt.

pvp_12
Seltener Besuch…

Unfairer Weise kam sie nicht in kleinen Schnetzeln bei mir an, sondern zusammengeklebt. Die Nachteile wurden schnell ersichtlich: Der lange Pferdeschwanz der Maid würde nicht nur ein Bemalen der attraktiven Kehrseite behindern, auch beim Anbappen des Armes gelangte reichlich Klebstoff in die zarten Fältchen und Ornamente, sodass nun als erstes ein erfrischendes Bad in Verdünnung angesagt ist.

pvp_13
Ich weiß, was Frauen wollen.

Apropos: Tada – Montbron ist 40! Dank an die Karlsgarde insbesondere, Nindee, Sorck, Garazinbart und Yitu für die fleißige Hilfe!

40
Nun hat mich das Endgame!

Painter vs. Painter (V)

pvp_0

Während Yitu in Mortheim herumjagt und Priapos Fesselspiele probiert, muss sich Amphorièll mit schwierigeren Problemen herumschlagen.

Zum Glück für den Elf stand zufällig ein Biel-Tan Elder-Angriffsschiff von Asuryans Jäger herum, und so konnte er aus der grausigen Welt der Katzenbestie fliehen.

pvp_9
Biel-Tan – now and never, ever.

Doch schon bald dringt ein fürchterliches Brüllen aus dem Innern des Schiffes. Es ist kein Schwein im Weltall und Amphorièll erkennt schnell, dass er den Wookie gewinnen lassen muss. Hastig verlässt er das Schiff auf einem geheimnisvollen Planeten.

pvp_10
Let the Wookie win!

Hier deprimiert ihn ein Stormtrooper mit dem Satz: „Politur fängt beim Putzen an!“

pvp_11
Putzen, Baby!

Eilig versucht der Elf zu fliehen, jedoch eine Falle schnappt zu. Kann er der Gefahr erneut entkommen oder ist die Macht mit einem anderen?

pvp_8
Wo ist Dein Vater, Luke?

Zumindest konnte der Flüchtling inzwischen mit einer farbig veredelten Amphore auf dem Kopf und einem strahlenden, wenn auch nicht hochglanzpoliertem Runenschwert aufwarten. So langsam beginnt das Farbschema seine blutige Handschrift zu entfalten …

Piratenblogger

Painter vs. Painter (IV)

pvp_0

Wer hätte das gedacht? Kaum verdecken erste Schichten Dark Red die weiße Eintönigkeit des Umhanges, wird Amphorièll schon vom nächsten Monster bedroht. Ist das etwa jene Kommandantenauswahl, die das wilde Riesenschwein fraß und den Elf aus seiner misslichen Lage befreite? Wird die fürchterliche Katze nun den Elf zerfleischen?
pvp_7

Vielleicht kennt ja die holde Linlu auch diesmal wieder die Antwort, wenn sie von ihrer Einkaufstour mit Miss Piggy zurück ist.
🙂

Jedenfalls sind Kommandanten schon gefährliche Gegner und es braucht manchmal doch mehr dazu, einen zu töten. Zum Beispiel eine heldenhafte Truppe wie die Karlsgarde.
Var'Ithok

Dann klappt es auch mit den Dämönchen …
Var'Ithok2
Zwergenäxte liegen besser in der Hand.

Piratenblogger

%d Bloggern gefällt das: