Montbron

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Das Leben der Elfen'

Schlagwort-Archive: Das Leben der Elfen

Elfen helfen Türen öffnen

Hin und wieder trudeln bei mir ungefragt Rezensionsexemplare ein, die nicht leichtfertig ins Regal stelle. Ein wichtiges Kriterium ist für mich das bibliophile Sabbern, das ein schönes Buch auszulösen vermag, selbst wenn das Buch einen Titel ertragen muss wie Das Leben der Elfen.

Aber irgendwie sah das Buch toll aus und der Klappentext, den man bei dtv auch ernst nehmen darf, klang gar nicht einmal verkehrt.

LebenElfen

Das Leben der Elfen von Muriel Barbery

Und zunächst geriet ich auch in Verzückung. Muriel Barbery pflegt einen wunderschönen lyrischen Stil und einem quicklebendigen Mädchen durch eine blühende französische Landschaft zu rennen, auf ausladenden Eichen zu klettern, in Bächen zu planschen und geheimnisvollen magischen Wesen in den Wald zu folgen, gehört definitiv zu den verführerischsten Bücherstoffen.
Muriel Barbery erzählt parallel die Geschichten zweier Mädchen, die als Waisen in bäuerlicher Umgebung aufwachsen und jede für sich eine besondere Begabung besitzen.
Doch wie der Titel des Romans verrät, sind ihre Schicksale mit dem Leben der Elfen verknüpft und bei denen sieht es fürchterlich nach Krieg aus, der auch in die Welt der Menschen eindringt.
Während Muriel Barbery die Biografien der Mädchen und der Leute in den Dörfern samt einfacher Lebensweise farbenprächtig schildert, gelingt es ihr nicht, den Elfen eine ähnliche Tiefe und Bedeutung zu verleihen. Der ganze Konflikt besitzt keine nachvollziehbare Erklärung und damit stellte sich bei mir auch nie ein Verständnis für das Handeln der Figuren ein.
Hinzu kamen im Verlaufe der Handlung zu viele erstaunliche Öffnungen innerer Türen, Steigerungen der Sinne und magische Erfahrungen.
Zwar ist die Finale Schlacht ziemlich abgefahren, aber irgendwie auch wieder nur Selbstzweck und ihre Hintergründe nicht wirklich griffig.

Schade, das sprachliche Potential ist riesig aber es fehlte offenbar eine in sich schlüssige Geschichte, die all das Wunderbare miteinander verbindet, das die Autorin vor ihrem inneren Auge sah. Bestimmt versperrte ihr ein Elf die Sicht.
Die Rezi gibt’s wie gewohnt im Fantasyguide: Das Leben der Elfen von Muriel Barbery

Nachtrag: Ein sehr schöne Rezension gibts brandaktuell drüben bei den Leselebenszeichen, mit ähnlichem Tenor: Das Leben der Elfen

%d Bloggern gefällt das: