Montbron

Startseite » Literatur » Auf rechts gedreht

Auf rechts gedreht

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 23.367 hits
Werbeanzeigen

Das Computermagazin ct war über Jahrzehnte hinweg die einzige größere Zeitschrift, in der Science-Fiction Kurzgeschichten erschienen. Zudem zahlt das Magazin Honorar.
2016 zog  Spektrum der Wissenschaft nach, aber die ct blieb für Autorinnen und Autoren das hehre Ziel der Veröffentlichung.
Nun baut der heise Verlag um den Herausgeber Jürgen Kuri eine eigene SF-Reihe auf. heise online: Welten erscheint beim Hinstorff Verlag, der mir bisher eher als Seefahrt-Verlag ein Begriff war. Neben einem Anthologieband startet die Reihe auch mit einem Roman und weil ich solche Projekte gut finde, orderte ich mir gleich ein Rezensionsexemplar.

wanderstern

Die letzte Crew des Wandersterns von Hans-Arthur Marsiske

Die letzte Crew des Wandersterns von Hans-Arthur Marsiske ist in erster Linie ein Wissenschafts- und Wissensvermittlungsroman. Streckenweise kam ich mir vor wie in einer Folge MinKorrekt oder im Live-Stream der ISS.
Denn große Teile der Handlung spielen auf der ISS, allerdings ein paar Jahre in der Zukunft, zu einem verlängerten Ende ihres Betriebes. Hans-Arthur Marsiske vermittelt in sehr vielen Dialogen und Rückblenden eine Menge Wissen über die Arbeit auf der ISS, verschiedene Forschungsgebiete werden detailliert dargestellt und man gewinnt bald einen Eindruck, welchen Weg die vier Kosmonauten bis zu ihrer Mission gingen und warum. Ganz sacht wird noch etwas Spannung um möglicherweise gefährliche Proteinproben vom Mars eingebaut, jedoch deutlich zu wenig, um den Roman in diese Richtung zu drehen. Der akademische Duktus überwiegt bei weitem, dabei gibt es auch noch einen Handlungsstrang um eine angehende Schamanin, der komplett anders gestaltet ist und wesentlich empathischer auf die Figur eingeht.
Aber in Summe ist Die letzte Crew des Wandersterns ein eher enttäuschender Roman. Hans-Arthur Marsiske fokussiert sich zu sehr auf die Wissensvermittlung und vergisst dabei, eine spannende Geschichte zu erzählen.

Ich bin gespannt, was in der Reihe heise online: Welten noch folgen wird, bis dahin bleibt erst einmal nur meine Rezi im Fantasyguide: Die letzte Crew des Wandersterns von Hans-Arthur Marsiske

Werbeanzeigen

5 Kommentare

  1. Thomas Hofmann sagt:

    wie ist denn dein Titel „auf rechts gedreht“ zu verstehen?

    Gefällt 1 Person

    • lapismont sagt:

      Anspielung auf die Mars Proteine, deren Untersuchung auf der Erde zu riskant erschien, da sie im Gegensatz zu irdischen hauptsächlich aus rechtsseitigen Aminosäuren bestehen. Was diese in Verbindung mit irdischem Leben anrichten können, zeigte das Medikament Contagan.

      Gefällt 1 Person

  2. Schnute sagt:

    Verrückt, aber der Titel klingt trotzdem sehr interessant. Ich glaube, an dem werde ich mich versuchen müssen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: