Montbron

Startseite » Literatur » Starallüren und geplatzte Frösche

Starallüren und geplatzte Frösche

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 19.604 hits
Advertisements

Voller Fleiß und Elan mühe ich mich derzeit, meinen Rezensionsstapel abzubauen, da ich vor dem BuchmesseCon auch noch ein paar andere Bücher lesen möchte.

Dünnere Bücher versprechen da natürlich schnellere Erfolge, besonders natürlich, wenn man mit Vorfreude ans Werk geht. So zog ich denn auch das neueste Büchlein von Marion Alexa Müller aus SUB #5, das gute Aussichten darauf hat, den längsten Titel des Jahres zu tragen: Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren.

Kleintiere_Cover

Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren von Marion Alexa Müller

32 kurze Texte enthält das Büchlein und einen kannte ich sogar schon von der Periplaneta Fantasy-Lesenacht.
Wie der Titel verrät, macht Mary kaum einen Unterschied zwischen Mensch und Getier. Darum tragen alle tierischen Figuren menschliche Namen und erleben auch meist zutiefst menschliche Dinge. Oder den Tod. Das ist überhaupt eine sehr effektive Methode, Geschichten zu beenden, wenn man vermeiden will, dass die verehrte Fanbasis Fortsetzungen fordert. Ganz wichtig dabei ist natürlich dem Drang zu widerstehen, ständig neue Hauptfiguren einzuführen, sonst kommt man mit dem Meucheln gar nicht mehr hinterher.

Aber man lernt in »Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren« nicht nur die Härten des Lebens kennen, sondern erfährt auch immer gleich ganz nützliche Dinge über die erlösten Lebewesen. Vermutlich sollte in keinem Biologie-Unterricht ein Exemplar von »Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren« fehlen. Ich zumindest hätte mir Informationen über Seepocken auf der Basis von Marys pädagogisch sinnvollem Schwerpunkt sofort gemerkt.

In dramatischen, besinnlichen, typischen und lustvollen Momenten begleiten wir die meist am Rande Stehenden. Die unverhofft in eine Heldenrolle schlüpfen. Mary lässt aus Mobbingopfern Vorbilder erblühen, die unserem Leben vielleicht einen neuen Sinn geben können. Und sei es auch nur ein Tränchen der Trauer, die wir ob des harten Schicksals vergießen.

Ich hab mich köstlich amüsiert.

Zu den einzelnen Storys will ich gar nichts weiter schreiben, sie sind wirklich kurz, ohne zu spoilern lässt sich da wenig beschreiben. Aber ob Henne, Frosch, Star, Krabbe, Seepocke oder Wolf, alle haben ihr Päckchen zu tragen und Mary haucht ihnen auf liebenswürdig charmant-witzige Weise sehr menschliche Marotten ein.
Lest das Buch oder besucht die Lesebühne Vision und Wahn, auf der die Periplaneta-Cheffin ihre Texte selbst vorträgt.

Langer Link zur kurzen Rezi im Fantasyguide: Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren von Marion Alexa Müller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: