Montbron

Startseite » Literatur » Wenn die Blätter fallen …

Wenn die Blätter fallen …

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 8,773 hits

… wird es Zeit für Tee, Kuschelsessel und ein Buch.

Der Herbst berührt einen ja immer ganz unterschiedlich. Ein von Sonnenlicht gefluteter Wald voll bunten Laubes ist eine ganz andere Hausmarke als ein grau verregneter Abend. Da kann man sich entweder in die Arme der Melancholie werfen oder ein Freudentänzchen aufführen, je nachdem auch alles durcheinander, die blaue Fee ist ja recht wandelbar.

Jedenfalls hab ich für solch eine Stimmungslage ein paar Bücher und jüngst kam ein weiteres dazu. Der Name bringt das besagte Gefühl schon zum Klingen: Über die Erhabenheit toter Katzen und das Umwerben trauriger Mädchen.

ueberdieerhabenheit

Cover: Nicole Altenhoff

Diese kleine Novelle erzählt von der ersten Liebe, von der magischen Verwandlung toter Katzen und auch vom Entdecken der Erwachsenenwelt. Philipp Multhaupt nennt sein Werk einen Krimi, aber das ist in meinen Augen ziemlich weit hergeholt.

Vielleicht ist es auch für jede und jeden etwas ganz anderes, was man als den zentralen Punkt solch einer Geschichte empfindet. Ich konnte dieses Interesse für traurige Mädchen sehr nachvollziehen. Auch den Aspekt, dies aus dem Grunde zu tun, um trösten zu können. Zumindest mir kamen als 14-oder-so Jähriger ähnliche Wünsche in den Sinn. Mädchen sind halt faszinierend und verstörend zugleich und man hat kaum realistische Ideen, wie man solch ein seltsames Wesend erfolgversprechend kennenlernen kann, zumal das mit dem Erfolg auch noch recht verschwommene Konzepte betrifft.

Genau dieses Lavieren aus Jungssicht bringt Philipp Multhaupt ganz, ganz prima rüber. In seine Claudia hätte ich mich auch verliebt.

Ob ich nun tote Katze fotografiert hätte – da bin ich mir doch unsicher. Aber auf keinem Fall hätte ich je ein T-Shirt, was damals noch Niki genannt wurde, geopfert. Ich hatte ja auch nur drei, und der Verlust auch nur eines davon, wäre mir sicher ähnlich katastrophal erschienen, wie ein kaputter Kassettenrekorder.

Ha, schon wieder weht mir die Nostalgie ins Gesicht und bringt melancholische Schauer mit sich! Seid gewarnt, der Genuss jenes Buches kann Gefühle auslösen! Was aber bringt den Herbst schöner auf den Punkt?

Über die Erhabenheit toter Katzen und das Umwerben trauriger Mädchen von Philipp Multhaupt

Advertisements

3 Kommentare

  1. Frank Duwald sagt:

    Da hast du aber was Schönes entdeckt. Habe gerade eine Leseprobe gelesen und muss sagen, dass das was für mich werden könnte. Das nenne ich einen Geheimtipp. Danke dafür.

    Gefällt mir

  2. Frank Duwald sagt:

    Na, das fehlt mir noch. 🙂
    Muss ich lesen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: