Montbron

Startseite » Literatur » Plapperlapapp

Plapperlapapp

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 10,911 hits

Irgendwas ist immer. Ausreden gelingen mir meist problemlos. So hatte ich in letzter Zeit etwa sehr wenig Zeit für Saramee, allerdings war auch eine gehörige Portion Faulheit dabei, Prokrastination und der Wille, alle erfundenen Ausreden für glaubwürdig zu halten.

Aber es gibt ja auch nette Menschen, die hilfreich mit Peitsche und Tritten in den Allerwertesten unterwegs sind. Deshalb schrub ich im letzten Jahr tatsächlich eine Saramee-Geschichte, die nun im Phantastikon weltpremierlich online zu lesen ist: Verführerische Düfte

Wer über die Bebilderung der Geschichte stolpert – ich habe nix damit zu tun! Weder Twilight noch Bella oder Edward kommen darin vor. Aber ein Kuss. Und ganz abwegig ist die Verbindung auch nicht, aber lest es selbst.

Das Ganze beruht auf Figuren aus Goldrausch von Guido Krain sowie Neue Wege von Chris Schlicht aus der Anthologie Das Glück Saramees.

Mein Antreiber, Michael Schmidt, konnte parallel eine etwas ältere Story dort unterbringen, Aqua, ursprünglich im Band In den Gassen von Saramee erschienen und findet sich auch in dem eBook Der Glanz der Durtone.

Tja, wirklich schade, dass ich mich immer so leicht von hunderttausend anderen Dingen ablenken lasse …

Advertisements

7 Kommentare

  1. Die Geschichte hat mir übrigens gut gefallen. Ausführliches Feedback gibt es, wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe.

    Gefällt 1 Person

  2. christahartwig sagt:

    Vom Plot her ein klassisches Märchen, und das gefällt mir, aber ach, ach, ach … Ich bin – ich muss es mir eingestehen – nicht fantasy-tauglich. Beraubt man mich der Stereotypen (ein Prinz ist ein Prinz, ein Müllerssohn ein Müllerssohn, ein buckeliges Männlein ein …), bleibt mein Kopfkino weitgehend dunkel. Und das, obwohl Du mit der Beschreibung von Personen und Orten nicht gegeizt hast. Oder will ich unbewusst nichts „sehen“, weil ich fürchte, dass es am Ende nicht heißt: „Und wenn sie nicht gestorben sind, …“

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: