Montbron

Startseite » Allgemein » Wer den Zenit überschreitet

Wer den Zenit überschreitet

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 10,072 hits

Zur Zeit ist ja in Berlin wieder re:publica und man hört einige Stimmen, die der Konferenz zu Internetthemen und social communitys abnehmende Bedeutung bescheinigen. Dabei wimmelt es nur so von Problemen, die eigentlich jedem klar machen müssten, wie wichtig es ist, dass sich netzaffine Menschen zu Wort melden und all den NeuländerInnen verwehren, in unserem Lebensraum Unsinn anzustellen.

re1
re:publica in der
Station am Gleisdreieck

So vermeldete jüngst das Börsenblatt, dass man sich im im Verleger-Ausschuss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels überlegt habe, eBooks seien Telemedien und die Verlage müssten nun FSK-Einstufungen vornehmen. Dieser Humbug ist so hanebüchen, dass man nur erstaunt mit dem Kopf schütteln kann.
Falls Jugendliche eBooks lesen und sie sich diese auch noch selber kaufen sollten, wird sie nun der umfassende Jugendschutz davor bewahren, Gewalt, Sex und Rock’n’Roll ausgesetzt zu werden.
Freudig werden sie die gelben, grünen oder blauen Aufkleber in ihre Kaufentscheidung einbeziehen.
Tja, wenn man, wie die NeuländerInnen im Verleger-Ausschuss, eBooks für Teufelswerk hält, muss man sich schon etwas einfallen lassen, ihre legale Verbreitung zu erschweren. Gibt ja überhaupt keine Alternativen.

Weiteres Neuland entdeckte ich, als ich mir die (endlich mal wieder) für den KLP nominierten SF-Hörspiele zu Gemüte führen wollte. Wie von der Elfenbeinturmjury nicht anderes zu erwarten, sind die vier Kandidaten allesamt nichtkommerzielle Radioproduktionen mit Erstsendedatum 2014.
Zu meinem Erstaunen konnte ich keines runterladen, zu zweien gab es zwar Streaming-Angebote, aber ich lausche Hörspielen auf meinem mp3-Player, ich brauche Dateien.
Exemplarisch schrieb ich den SWR an, um zu erfahren, wo ich denn eines der Hörspiele downloaden könne. Die Antwort ist derartig frech, dass man spontan an Satire denkt.

Aus lizenzrechtlichen Gründen steht das 2014 von uns produzierte Hörspiel „Foxfinder“ leider nicht zum Download zur Verfügung.

Es ist eventuell ein individueller Mitschnitt möglich, zu folgenden Preisen:

Hörspiele bis zu 1 Std. = 35,- Euro
Hörspiele bis zu 2 Std. = 45,- Euro

Wenn Sie an diesem Mitschnitt interessiert sind, bitte wenden Sie sich an die
SWR Media Services; E-Mail-Anschrift: sondermitschnitt@swr.de

Mit freundlichen Grüßen
SWR2 Programm-Management/Programmfragen

Ihr seht richtig, die 5 im Preis ist kein Druckfehler. Die zwangsgebührenfinanzierte ARD meint, ein einmalig gesendetes Hörspiel (ich fand nur diesen Ausstrahlungstermin: So, 5.10.2014 | 18.20 Uhr), zum Preis von 45 Euro gnädigerweise individuell abgeben zu können.

Beschämend für der öffentlich rechtlichen Rundfunk und ein weiteres Zeichen dafür, dass man in der KLP-Hörspieljury wenig Interesse daran hat, Hörspiele einem breiten Publikum nahe zu bringen. Ich weiß gar nicht, welches kommerzielle SF-Hörspiel in 2014 so teuer war. Selbst meine Crowdfunding-Beteiligung am vierten Teil von Adams van Gooth war preiswerter.

re2
re:publica –wir brauchen euch!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Swen sagt:

    Immerhin werden doch ziemlich viele Hörspiele von den Radiosendern zum Download angeboten. Auch stellt eigentlich jeder Radiosender eine „Aufnahmesoftware“ mit der man Sendungen aus dem Livestream aufnehmen kann zur Verfügung. Der SWR hatte den mittlerweile eingestellten SWR RadioRecorder verweist nun stattdessen auf den universellen Deutschlandradio-Recorders.

    Gefällt mir

    • Montbron sagt:

      Hallo Swen,
      in meinem konkreten Fall konnte ich keines der im letzten Jahr gesendeten Hörspiele downloaden. KEINES.
      Was nützt mir eine Aufnahmesoftware, wenn ich kein Radio höre?
      Und 45 Euro für ein 90 Minuten Hörspiel, das ich durch die Zwangsgebühren mitfinanziert habe, bleiben eine Frechheit.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: