Montbron

Startseite » Allgemein » Wer ist überhaupt diese Pansel?

Wer ist überhaupt diese Pansel?

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 7,986 hits

Meine Englisch-Kenntnisse werden zwar von Jahr zu Jahr besser, aber immer wieder erlebe ich witzige Missverständnisse.
Auf dem ElsterCon 2010 sprach Greg Bear ständig von Jeans bis mir klar wurde dass er genes, also Gene meinte.

Gestern nun weilte die australische Fantasy-Autorin Kate Forsyth im Otherland und es dauerte eine Weile, bis ich ihre Märchenfigur, die für mich wie Pansel klang, zuordnen konnte: Rapunzel!

Als ich im Otherland eintraf, sprach sie intensiv mit Blogger Darkstar, der extra aus Nürnberg eingeflogen kam, um das versprochene Treffen endlich Wirklichkeit werden zu lassen.

kate_1
Kate Forsyth und Darkstar im Gespräch

Im sehr gemütlichen Rahmen plauderte Kate auch gleich munter drauf los. Sie ist eine Geschichtenerzählerin, betonte sie später und daran ließ sie auch keine Zweifel.

Kate bastelt gerade an ihrem Doktor-Titel über Märchen und erzählte begeistert von ihrer Liebe zu den Grimmschen Hausmärchen. Wie sie als Siebenjährige nach einem bösen Hundeangriff im Krankenhaus lag und sich wie Rapunzel fühlte.

Ich kannte wieder einmal nichts von ihr, hatte mir aber ihre Lyrik im Netz angeschaut. Sehr spannend klingt ihr neuestes Werk, das gestern aber leider nicht da war.
Es handelt passender Weise von den Gebrüdern Grimm. Die Titelheldin Dortchen Wild (Henriette Dorothea Wild) liebt Wilhelm Grimm und sie sind auf der Spur einer magischen Märchensammlung in den Wirren der Napoleonischen Kriege und gegen den Willen ihres Vaters. Ein Märchen über die berühmteste Märchensammlung der Welt, wie Kate überschwänglich erzählte.
Solch sympathischer Werbung kann ich nicht widerstehen, The Wild Girl ist quasi gekauft.

Die bibliophile Kate liebt nicht nur das Lesen, sie sammelt auch leidenschaftlich signierte Bücher. Kein Wunder, dass sie selbst beim Signieren auch große Begeisterung zeigt.
kate_2
Nach der Lektüre würde ich den Spruch links verstehen, meinte Kate.

Ein längerer Bericht findet sich im Fantasyguide.

Morgen gibts bereits das nächste Event: ElsterCon! Zusammen mit Blogger und Berliner SF-Kumpel Yip stürme ich Leipzig. Ha!
Und vielleicht höre ich wieder irgendwas dolles. Pansel in Jeans, perhaps.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: