Montbron

Startseite » Allgemein » Hübsche Klassiker bei Golkonda

Hübsche Klassiker bei Golkonda

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 8,356 hits

Wenn ich soviel Geld wie inkompetente MinisterInnen hätte, würde ich jedes Buch des Berliner Golkonda Verlages kaufen. Hab ich aber nicht und darum wandern nicht alle der toll gemachten editorischen Meisterwerke in mein Bücherregal.

Bei der neuen Klassiker-Reihe aber konnte ich mich nicht zurückhalten. Zu verlockend ist die Aussicht, in einigen Jahren eine ganze Regalwand mit geilen Büchern zu besitzen. Zumal ich sehr gern in der Fülle fast vergessener deutscher Literatur des 18. Jahrhunderts schwelge.

Wilhelm Müller und andere: Bundesblüthen

Verleger Hannes Riffel geht es wohl ähnlich. Mit der Neuausgabe des Gedichtbandes Die Bundesblüthen aus dem Jahre 1806 erschien gerade der erste Band der Reihe. Folgen werden Texte von Ludwig Tieck, Karl August Varnhagen von Ense und sogar ausländische Klassiker wie Victor Hugo.
Warum es zu diesem Projekt kam, wie es weitergeht und was das Besondere daran ist, verriet er mir ein einem Interview, dass ich für den Fantasyguide mit ihm führte.

Ich fände es phantastisch, wenn die Reihe genügend Fans findet, um schön lange zu laufen. So eine Regalwand fast nämlich sehr viele hübsche Bücher!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: