Montbron

Startseite » Allgemein » WARtungsarbeiten – alles heil beim Heiler?

WARtungsarbeiten – alles heil beim Heiler?

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 8,763 hits

In fast jedem MMO gibt es Heiler und stets spielen sie sich ein wenig anders. Dementsprechend unterschiedlich sehen die zur Verfügung gestellten Oberflächen aus.
Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass das Standard-UI nie ausreicht, um effektiv zu heilen. Aber es gibt auch andere Meinungen. So offenbarte eine Diskussion in Yitus Blog, zum Teil starke Unterschiede im Empfinden, wie ein Heiler vom Interface unterstützt werden sollte.

Aus diesem Grund stelle ich heute einmal Montbrons UI in WAR vor.

hi_1
Eine typische Situation in einem Schlachtzug.

Deutlich zu erkennen ist, dass ich nicht mit dem ursprünglichen UI spiele, jedoch halten sich die von mir verwendeten AddOns in Grenzen, kein Vergleich zu WoW-Zeiten.

hi_9
Die Übersicht zeigt die von mir in WAR verwendeten Helferchen. Explizit als Heil-UI installiert sind davon jedoch nur vier.

ActionBarColor färbt alle Icons in der Actionbar rot, für deren Nutzung ich nicht in Reichweite bin. Ich hasse erfolgloses Klicken.
hi_7
Zwar graut das Standard-UI nicht verfügbare Fähigkeiten aus, bezieht das aber nicht auf die Reichweite.

Groupicons SG sind eine Empfehlung von Erdknuffel.
pou_3
Durch sie erhält jeder Spieler im Schlachtzug ein Klassensymbol über den Kopf und, ganz besonders wichtig, der Leiter ein eigenes Symbol, so dass man selbst im größten Zerg weiß, wo die eigenen Leute sind. Diese Bilder sieht man selbst durch Wände.

Warum braucht Montbron das? Weil ich ein klassischer Balkenstarrer bin. Das heißt ich beobachte die Lebenspunktebalken meiner Schäfchen und verpasse dadurch ab und zu die Dinge, die um mich herum geschehen. Nicht optimal, aber ich bin Arzt und kein Radar.
Ebenso schwer ist es für mich, auf meine eigene Gesundheit zu achten, im Normalfall spiele ich komplett altruistisch und nehme den eigenen Tot eher in Kauf, als den des Helden neben mir.
Natürlich hüppe ich aus Pfützen und vermeide Spalterkuscheln, aber mein Blick ruht auf den Lebensbalken und den CDs der Runen.

Das AddOn für meine Maus Razar Naga erlaubt mir, die zusätzlichen Maustasten mit einer Actionbar zu belegen. Auch wenn ich so theoretisch 12 Funktionen mit dem rechten Daumen auslösen könnte, benutze ich im Normalfall nur zwei – meine beiden Hots. Alle anderen Fähigkeiten, die Heilen klicke ich an, da ich sie meist sehr explizit anwende.
Im Grunde ist es eine Frage der Fingerfertigkeit und der Gewohnheit, inwieweit man mit Makros, Tastatur und Maus umgeht.
Während ich in WoW per Mousover und Klick auf die Aktionsleiste heilte, spiele ich in WAR makrofrei. Meine beiden Dots auf den Tasten 3 und 4, sowie der Blitzrune auf 1 löse ich mit der linken Hand aus, da sie direkt über den Tasten zum Bewegen liegen. Alle anderen Fähigkeiten (mit Ausnahme der erwähnten Hots) klicke ich an. Meist entsprechend Cooldown und Bedarf.
Allein in dieser sehr individuellen Verwendung der Inputgeräte manifestieren sich ganze Spielphilosophien.

Das wichtigste Tool für mich aber ist Squared. Diese Gruppenanzeige orientiert sich an Grid.
hi_5
Man sieht auf dem Bild recht deutlich die Unterschiede zum eingebauten Schlachtzugsinterface

Es gibt eine Reichweitenanzeige für alle. Jedes Kästchen ist ein Lebensbalken. In den Ecken werden mir zusätzliche Infos angeblendet. Zu den wichtigsten gehören: Meine Hots, decursbarer Debuff, Schild und von mir gewirkte Runenbuffs. So erkenne ich mit einem Blick, wer von mir gerunt wurde, wessen Hot ausgelaufen ist, wer decurst werden könnte und auf wem mein Gruppenschild liegt.

hi_6
Selbst im Vergleich zum Gruppeninterface ist Squared deutlich übersichtlicher.

Aber am wichtigsten ist der Überblick über den Gesundheitszustand. Hier habe ich für mich noch nichts besseres gefunden.
hi_2

Welche Probleme gibt es noch?

hi_4
Im Massenzerg ist es unmöglich, jemanden auszumachen, der Heilung benötigt. Selbst die eingeblendeten Lebensbalken helfen nicht. Ähnlich ist es mit Toten, die man wiederbeleben könnte. Weder sieht man sie, noch kann man sie schnell ins Ziel nehmen.
In einer echten Schlacht ruft man nach dem Sanitäter oder kriecht zu ihm hin. Im MMO muss sich meist der Heiler den Kopf machen, wie er die Verwundeten findet.

hi_3
Das Targetproblem. Als Heiler ist für mich das freundliche Ziel am allerwichtigsten. WAR stellt den Feind ins Zentrum. Selbst wenn ich explizit einen Verwundeten anklicke, drängelt sich ein Feind ins Bild. Zwar wird das freundliche Ziel weiterhin im Ziel behalten, aber nicht im Zentrum. Auch das Verlieren eines freundlichen Ziels ist ärgerlich. Dies soll zwar ein Bug sein, jedoch nervt dieses Verhalten nun schon bald zwei Jahre.

Das stört im Solo-PVE nicht. Da kann ich problemlos Schaden auf den Gegner wirken und Heilung auf mich. Das Target stimmt.
hi_8
Aber sobald man in Gruppe unterwegs ist, muss man damit leben, dass das Spiel bestimmt, wer im Target bleibt.
Macht ein Gegner Schaden auf mich, schaltet er sich automatisch als Target auf. Warum schaltet sich das bedürftige Gruppenmitglied nicht als Target auf, wenn es Heilung benötigt?

Aber wie bereits gesagt, das optimale Heiler-UI wird es wohl nie geben, zu unterschiedlich sind die Spielweisen. Die weitverbreitete Verwendung von Grid ähnlichen Schlachtzugsanzeigen aber beweist mir, dass die Entwickler der Standard-UIs lieber Damagedealer spielen.
Und das ist Elfenwerk!

Für Grungni!

Advertisements

10 Kommentare

  1. Karic sagt:

    Da bin ich wieder.. 😉

    Zu den Lebensbalken fuer Leute die Heilung benoetigen. Probier mal die Einstellung, dass der Lebensbalken nur angezeigt wird, wenn Heilung benoetigt wird. Geht im Einstellungs-Menu und macht alles ein wenig uebersichtlicher.

    Wenn dir die Positionen der Ziel-Fenster nicht passen, dann verschieb sie doch einfach. Ich rate eh, dass die Zielfenster eher zentral-unten sind..wo man eh immer hinguckt. Dann laeufst du auch nicht Gefahr durch das Lebensbalken-Anstarren den Rest vom Kampf zu uebersehen. Bei mir ist zB das freundliche Ziel „links-unten“(also linke Kante ca. an der rechten Kante deiner Taktikleiste) in der Mitte und das feindliche rechts daneben. Beide sind dann noch gleich groß gezogen. So ist alles im Blick und ich werd nicht von sonem Spalta ueberrascht, weil ich grad auf den Lebensbalken guck.

    Gefällt mir

    • Montbron sagt:

      Ich werd das mal mit dem Umpositionieren testen.

      Bei den Lebensbalken gibt es so eine Einstellung? Muss ich mal schauen. Im Gruppeninterface aber kann man nicht einstellen, dass der Balken immer angezeigt wird, oder?
      Ich hasse es, wenn meine Schäfchen keinen Lebensbalken haben, das sieht so tot aus.

      Gefällt mir

      • Montbron sagt:

        Ich habe es nun mehrere Tage ausprobiert und werde die Target-Frames wieder nach oben holen. Ich schau da einfach nicht hin.
        Zudem nervt das Gespringe der Frames, wenn die Buffleiste ihre Zeilenzahl verändert.

        Probier mal die Einstellung, dass der Lebensbalken nur angezeigt wird, wenn Heilung benoetigt wird. Geht im Einstellungs-Menu

        Ich habs nicht gefunden :/

        Gefällt mir

  2. Gromson sagt:

    Ich würde noch dazu raten die regulären Heilleisten auszublenden, also die normale KT übersicht zb. die haste ja mit Squared dann eh schon doppelt. Für mich schaut das ganze ziemlich überladen aus.

    Normale Gruppenleiste brauchste mit Squared auch net, welche Buffs drauf sind sollte dich net interessieren, da eigene Rune ja mit Squared angezeigt wird.

    Ansonsten wie Karic sagte dezent mal verschieben, empfehle da noch Pure zb. als Addon da es das mistige ding auch n wenig größer macht.

    Ansonsten ka ob du es so skaliert hast, aber ich würde noch das ganze UI runterskalieren, wird zwar alles kleiner, beim Chat sollteste dann die Schrift vergrößern, aber bietet auch mehr Übersicht dann im Gesamten.

    Und wie Karic auch noch sagte, Lebensleiste nur bei verletzt anzeigen lassen. Wobei ich KT Fremde eh dezent verrecken lassen würde, die haben in der Regel eigene Heiler und wenn man da eingreift verreckt meist nur die eigene Gruppe oder man erzeugt massiven Overheal.

    Abgesehen von GroupIcons hab ichs aber von den Addons so ähnlich. Allerdings renn ich auch wenig im Zerg und Dank Mumble weiß ich in der Regel grob wo wer immer steht.

    Gefällt mir

    • Montbron sagt:

      ch würde noch dazu raten die regulären Heilleisten auszublenden, also die normale KT übersicht zb. die haste ja mit Squared dann eh schon doppelt. Für mich schaut das ganze ziemlich überladen aus.

      Eigentlich sollte Squared das ja automatisch ausschalten, klappt aber nicht. In den normalen Einstellungen fand ich keine Möglichkeit, den Gruppen und KT-Frame abzuschalten. Ich hab sie jetzt janz kleen jemacht.

      Das UI runterskalieren? Was meinst Du damit? Ich habe die höchst-mögliche Auflösung ausgewählt. Die Schrift im Chat ist ok, größer heißt ja nur, dass weniger sichtbar ist.

      Gefällt mir

  3. Era sagt:

    Ich Persönliche finde das Yakui ist auch ein Super Heiler Ui.
    Gibt sicherlich einige die das anders sehen.

    Gefällt mir

  4. Toda sagt:

    Hallo Montbron,

    als Zwerg und Heiler kann ich dir das Addon „Enemy“ wärmstens empfehlen.
    Es zeigt alles an, was das Zwergenheilerherz höher schlagen lässt.
    Dieses Addon vereint Squared und GroupIcons. Die Entfernung der Gruppenmitglieder wird ebenso angezeigt, so dass du deine 100 Fuß Reichweite stets selbst einhalten kannst. Die Klassensymbole über den Köpfen verfügen über einen Lebensbalken, so dass du immer weißt wo wer zu wenig Leben hat 🙂
    Desweiteren ist farblich alles einstellbar. Sämtliche Szenariengruppen und der gesamte Kriegstrupp haben ebenfalls Klassensymbole über dem Kopf. Was im Stadtkampf oder Burgenkampf sehr von Vorteil ist.

    Das Addon Phantom hilft dir die Standardgruppen-, Szenarien- und Kriegstruppfenster auszublenden. So nerven dich diese nicht mehr.

    Ich wünsche dir schonmal viel Spaß beim ausprobieren 🙂

    Gruß Todbart

    Gefällt mir

  5. Krmit sagt:

    In Warhammer hat mir das normale Standard-UI immer gereicht fürs Heilen. Ich bin auch so ein „Sichtheiler“, sprich „Der Lebensbalken da verliert Leben, schnell heilen“. Ein Auge für wiederbelebbare Leichen habe ich schnell entwickelt, was dazu führte, dass ich sogar als DD per Standarte Tote aufkratzte. *ahem*

    Dagegen musste ich bei WoW schnell feststellen, dass ich da ohne Add-Ons verloren bin. Die Lebensbalkenanzeige da ist für den A****, so dass ich mich doch mal mit Heiler Add-Ons beschäftigen musste… Inzwischen liebe ich mein Healbot und wünsch mir sowas für War. 😉

    Gefällt mir

    • Montbron sagt:

      Kleiner Git prügelt ja auch immer auf Leichen ein und sucht nach Glitzakram…

      Ja, im Großen und Ganzen ist das Interface von WAR deutlich besser als in WoW.

      Nach dem Urlaub werd ich mir die og. Addons mal anschauen. Montbron nähert sich ja langsam den höheren Rufrängen von denen immer behauptet wird, dass sich da der Runi besonders deutlich verbessert.
      Mal sehn.

      Gestern konnte ich in einem Ishatempel-SZ auch das erste Mal die 200.000er Grenze knacken. Obwohl ich erst bei 13 Minuten reinkam. Aber wir hatten auch nur zwei Heiler. Eine Elfin in der einen und mich in der zweiten Gruppe. 😀
      Hinterher musste ich erstmal überlegen, in welchem SZ ich war …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: