Montbron

Startseite » Allgemein » Das Zwitschern der Zwerge

Das Zwitschern der Zwerge

Gerade gelesen:

Ulrich Holbein – Knallmasse

Gerade geschrieben:

Archive

Blogstatistik

  • 9,094 hits

Mit großen Worten kündeten die Entwickler von WAR ein neues Event an. Nein, keine neue Instanz, keine Verbesserung der T4 RvR-Kämpfe und auch nicht die Implementierung von Karak a Kazak.
Nein. Ganz etwas anderes.
Man kann sie bei Twitter verfolgen. Dafür gibt’s eventuell ein Ingame-Item.

Crowd Sourcing ist ein schönes Thema für Manager und PR-Aktivisten. Kann man doch hier die Möglichkeiten des Web 2.0 nutzen, um die Zielgruppe durch eigene Aktivitäten an das Produkt zu binden. Ähnlich wie die Beilage zu einer Zeitung ist dies durchaus ein probates Mittel der Werbung.

Ich jedoch verweigere mich dieser neuen Welt. Die Gründe sind unterschiedlich und zum Teil emotional.

Zunächst reagiere ich trotzig, wenn man für derartiges Zeit hat, aber nicht für Verbesserungen an WAR selbst. Mag sein, dass man durch die Aktion neue Kunden heranschafft, die durch ihr Geld ein Weiterarbeiten an WAR mitfinanzieren helfen. Aber es gibt ja Gründe für das Nischendasein von WAR und mangelnde PR gehört nicht dazu.

Der nächste Grund ist Twitter selbst. Ein Kurznachrichtendienst. Mir fällt nichts ein, warum ich in jeder Sekunde wissen sollte, was die WAR-Leute grad tun. GOA bekommt es ja nicht mal hin ordentliche Newsfeeds für seine deutsche Seite anzubieten oder regelmäßig Newsletter zu versenden, was kann man da vom Gezwitscher erwarten? Wetterprognosen aus Paris?

Darüber hinaus muss man sich bei Twitter anmelden. Klar, dass kann man auch mit Dummy-Infos tun, aber ich neige nicht mehr dazu, mich holterdipolter irgendwo anzumelden. Der ganze Web 2.0 Kram bescherte mir bisher ein halbes Dutzend Accounts von Diensten, die ich nie wieder genutzt habe, dafür aber mit Werbung über die dort genannte Mail-Addy vollgemüllt werde. Inzwischen verweigere ich mich derartigen Anmeldungen.

Ich will gar nicht über die Entscheidungen der WAR-Macher jammern oder flamen, es erreicht die Entscheidungsträger vermutlich eh nie. Mir fällt nur bei derartigen Dingen immer wieder die Deutsche Bahn ein. Man presst solange Geld aus dem Unternehmen, bis man das Unternehmensziel nicht mehr ausüben kann. Aber die Manager der Bahn fahren auch nicht mit der Berliner S-Bahn. Und WAR spielen sie schon gar nicht.

Mein Fazit der Aktion: Wer’s braucht soll damit glücklich werden, Montbron jedoch zwitschert nicht, er will nur spielen.

Und weil ich ja in erster Linie Dichter bin, ein passendes Textlein von mir.

fußfolg

du hast die worte unterstrichen
damit ich folgen kann
und so betrachte ich die spuren
die du so hastig legst,
prinzessin

in kästen harren sie wie fliegen
atme nur und fort sind sie
die nächste zeile, neues leben
du eilst, prinzessin, eilst

ich bin nicht der
ich folge dir
und hinterher
auch hinter dir

dein schloss hat schwache mauern
ich lande gleich im hof
inmitten der kadaver
die du schon warst und bist

prinzessin, du,
sie welken
so schnell im twitterfeed

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: